Startseite | Impressum

Ferien Interlaken, Thuner- & Brienzersee, Haslital

Interlaken - what a wonderful world

Interlaken eine lebendige Stadt mit alpinem Flair zwischen zwei Seen und zu Füssen des Dreigestirns Eiger, Mönch und Jungfrau, ist ein Ferien- und Kongressort von internationaler Bedeutung. In Interlaken ist die Bilderbuch Schweiz Wirklichkeit, mit blaugrünen Seen auf denen Dampfschiffe kurven, blühenden Alpwiesen wo Kühe weiden, malerischen Dörfern mit geschnitzten Holzhäusern und ewig weissen Berggipfeln die per Bahn zu erreichen sind. In dieser einmaligen Naturkulisse wird sowohl Geniessern als auch Abenteurern eine breite Palette an Aktivitäten geboten.

Brauchtum und Tradition

In der Ferienregion Interlaken werden uralte Traditionen und Bräuche bewusst gelebt. Im Zentrum von Interlaken finden im Sommer wöchentlich folkloristische Platzkonzerte statt. Jodelchöre, Trachtengruppen und Fahnenschwinger bieten Einblicke in die Schweizer Kultur.

Sommer

Ob auf dem Wasser, in der Luft oder am Fels, die Region Interlaken bietet eine grosse Palette an Freizeitaktivitäten. Gleischirmflieger, die über Interlaken kreisen, gehören zum Ortsbild. Die Berge um das 'Bödeli' bieten zahlreiche, gut erreichbare Startmöglichkeiten. Beim Skydiving geht es noch höher hinaus. Auf den Bächen der Region wird Riverrafting und Canyoning angeboten, im Seilpark Interlaken führen Parcours von einer Baumkrone zur Nächsten. Auf dem Thunersee sind Winsurfen, Segeln, Wasserskifahren und Wakeboarden Trumpf. Mountaingike-Touren und Wanderungen auf gut markierten Pfaden führen mitten durch die Bergwelt.

Winter

Skifahren in einer Top-Wintersportregion und dabei in einer attraktiven Kleinstadt logieren: Zur kalten Jahreszeit überzeugt Interlaken durch seine zentrale Lage und die günstigen Übernachtungsmöglichkeiten. Der Ferienort ist idealer Ausgangspunkt zu den schönen Skigebieten im Berner Oberland: Jungfrau-Region, Gstaad Saanenland, Adelboden-Lenk. Wintersport wie Skifahren, herrliche Winterwanderungen und Langlaufloipen, finden Sie rund um den See. In der Jungfrau Region können sich Skifahrer und Snowboarder auf 206 Pistenkilometern vergnügen. Speziell für Familien eignen sich die beschaulichen Skigebiete Beatenberg und Axalp.

Hausberg Harder Kulm

In acht Minuten fährt man mit der Drahtseilbahn von Interlaken auf den Hausberg Harder Kulm. Auf 1322 Meter über Meer liegt das Restaurant, das einem kleinen Schloss gleicht. Der Harder Kulm ist Ausgangspunkt für Bergwanderungen. Und er bietet eine wunderschöne Sicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau sowie auf den Thunersee und den Brienzersee. Regelmässig finden auf dem Harder Kulm Folklore-Abende statt. Kinder können sich auf dem Spielplatz vergnügen.

Wilderswil-Schynige Platte

Der idyllische Ferienort Wilderswil liegt auf dem Bödeli, nur wenige Kilometer südlich von Interlaken, verkehrstechnisch ideal im Zentrum der Eiger, Mönch und Jungfrau Region. Zu jeder Jahreszeit finden Sie ein grosses Angebot an Ausflugs-, Sport- und Wandermöglichkeiten.

Die Station Schynige Platte liegt auf 1967 m ü.M. auf dem Gebiet der Gemeinde Gündlischwand. Eine Nostalgie-Zahnradbahn führt von Wilderswil aus auf die Schynige Platte. Sie legt die sieben Kilometer lange in 50 Minuten zurück. Auf der Fahrt fühlt sich wie in der "Belle Epoque". Während der Fahrt und auf dem Berg geniessen die Fahrgäste eine wunderschöne Sicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau und auf den Brienzer- und Thunersee. Die Schynige Platte ist Ausgangspunkt von beliebten Wanderungen.

Wander-Tipps

Wanderkarte Schynige Platte - Jungfau

Region Thunersee

Die zauberhafte Riviera des Berner Oberlandes bietet eine attraktive Kombination von Naturschönheiten und vielfältige Ausflugsmöglichkeiten. Die Region Thunersee ist eine Urlaubslandschaft wie aus dem Bilderbuch mit vielen attraktiven Ferienorten. Der See lädt ein zum erfrischenden Bad und zu Ausflügen mit dem Raddampfer. Dier Region ist Ausgangspunkt für Wanderungen auf den sanften, grünen Voralpenbergen und für Ausflugsmöglichkeiten in die nahe Hochgebirgswelt der Viertausender des Berner Oberlands. Das Nordufer des Sees verfügt über ein ungewöhnlich mildes Klima mit reizvollen Orten, wo in den Gärten mediterrane Pflanzen gedeihen. Ein Blickfang bildet das idyllische Schloss Oberhofen. In Hilterfingen beeindruckt das 1863 erbaute Schloss Hünegg mit einer prätentiösen Mixtur aus Historismus und Jugendstil.

Thun

Thun liegt am Ausfluss der Aare aus dem Thunersee und gibt dem See den Namen. Das imposanten historische Zähringer-Schloss, der Rathausplatz, die intakte, malerische Altstadt mit prächtigen Bauten, Plätzen und Hochtrottoirs, die Parkanlagen und Promenaden, der See und die Alpen im Hintergrund sind die Sehenswürdigkeiten der zehntgrössten Schweizer Stadt.

In Thun finden Märkte, Konzerte, Theater, Ausstellungen und zahlreiche andere Anlässe statt: Das Thunfest (alle 2 Jahre mit Seenachtsfest), das Musical auf der Thunerseebühne und Openair-Kinos. Besuchen Sie die Museen und profitieren Sie vom grossen Ausflugsangebot. Aber auch das Nachtleben lässt keine Wünsche offen. Wer noch mehr Action möchte, kann aus zahlreichen Anbietern für Wassersport wählen. Vom Segeln, übers Windsurfen und Tauchen, die Möglichkeiten sind unbegrenzt!

Thun bietet über 900 grosse und kleine Geschäfte aller Art. Die verwinkelten Gassen der Altstadt sind die Heimat ebenso traditionsreicher wie innovativer Geschäfte. Betriebsam gibt sich die Einkaufsinsel Bälliz im Herzen der Stadt. Das Bälliz ist die Shoppingmeile Thuns: Modeboutiquen von elegant bis sportlich, Bücherläden und bunte Warenhäuser reihen sich hier aneinander und erfüllen viele Shoppingwünsche.

Niesen (2362 m ü.M.)

Der Thuner Hausberg ist ist mit der Niesenbahn ab Bad Heustrich bei Mülenen erreichbar. Er ist bekannt für sein Panorama und bietet zahlreiche Wanderwege in einer naturbelassenen Bergwelt. Auf einem Infopfad mit insgesamt 12 Tafeln erhalten Sie von der Bergstation bis auf den Gipfel spannende Informationen über den Niesen, die Standseilbahn und das Berghaus.. Das Niesendörfli ist ein beliebter Spielort für Familien.

Beatenberg-Niederhorn

Beatenberg – der naturnahe Erlebnisort, liegt hoch über dem Thunersee auf einer Panoramaterrasse, welche eine atemberaubende Aussicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau bietet. Eine Hauptattraktion von Beatenberg und ein Pilgerort für den heiligen Beatus, sind die St. Beatus-Höhlen, eine kilometerlange Tropfsteinhöhle mit unterirdischen Seen. Ein schöner Spaziergang führt vom Parkplatz durch den Wald hinauf zum Höhleneingang. Er überquert mit mehreren Brücken den aus der Höhle stürzenden Wasserfall. Vom weitverzweigten Höhlen-System sind bis heute zirka 14 Kilometer erforscht. Davon ist 1 Kilometer dank elektrischer Beleuchtung und gesicherten Pfaden bequem begehbar. Oberhalb von Beatenberg befindet sich das fast 2000 Meter hohe Niederhorn.

Interaktive 360°-Webcam - Schmocken/Niederhorn

Niederhorn (1'963 m ü.M.)

Hier eröffnet sich eine Aussicht vom fernen Jura bis auf die direkte Sicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau. Das Niederhorn ist im Winter ein idealer Ausgangspunkt für Winterwandern, Schlitteln und Skifahren / Boarden und im Sommer zum Wandern, für Alpen-OL, Wildbeobachtung, Trotti-Grillplausch und Trotti-Biken.

Sommer

Beatenberg ist der optimale Ausgangspunkt für Wandern auf 120 km Wanderwegen in einer einzigartigen und abwechslungsreichen Landschaft. Für Trotti-Biken, Scooter-Bikes stehen zwei abwechslungsreiche Routen von 6 und 12 km Länge zur Auswahl. Attraktive Wege entlang von Seeufern, aussichtsreiche Strecken über Hochplateaus und anspruchsvolle Single-Trails erfüllen Biker-Träume.

  • 120 km Wander- und Bergwege
  • Drei unterschiedliche Pfade für Alpen-OL (Orientierungslauf).

Ski & Board

Pistenplan Niederhorn + Hohwald

Klein, aber fein - das Niederhorn ist ein Skigebiet für Familien. Es ist überschaubar und bietet Spass sowohl für Anfänger wie für geübte Skifahrer und Boarder. Auf drei verschiedenen Skipisten geniessen Sie die Fahrt bis zur Mittelstation Vorsass oder bei idealen Verhältnissen bis Beatenberg.

Winter

Beatenberg ist das ideale Wintersportziel mit der schönsten Aussicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau. Die Skigebiete Beatenberg - Niederhorn und Hohwald bieten ideale Voraussetzungen für erlebnisreiche Schneeausflüge auf Skis oder Snowboard, auch Winterwanderer, Schneeschuh und Langläufer, Schlittler und Eisläufer kommen auf ihre Kosten.

Snow & Ice

  • 3 km lange Schlittelabfahrt
  • Sie haben die Auswahl zwischen mehreren gut präparierten Winterwanderwegen mit Wanderzeiten zwischen 1 bis 3 Stunden.
  • Die Mittelstation Vorsass ist der Ausgangspunkt für zwei abwechslungsreiche Schneeschuhwanderungen.
  • Pistenerlebnis mit Snowcoots

Spiez

Eingebettet in Hügel und Rebhänge, lädt der Ferienort Spiez am Thunersee mit seinem milden Klima zum Verweilen ein. Durch seine zentrale Lage ist Spiez ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge zu bekannten Sehenswürdigkeiten des Berner Oberlandes. Spiez garantiert einen erholsamen und abwechslungsreichen Urlaub in einer der schönsten Buchten. Viele Hügel, Schluchten, Höhlen, Alplandschaften, Fluss- oder Waldpartien, alte Kultstätten und Siedlungen oder frühmittelalterliche Kirchen am Thunersee gelten heute als Kraftorte. Sehr sehenswert ist das Schloss Spiez mit Repräsentationsräumen des 13. bis 18. Jahrhunderts, dem ausgedehnten Schlosspark und der über 1000-jährigen frühromanischen Schlosskirche. Spiez mit seinen Bäuerten Faulensee, Hondrich, Spiezwiler und Einigen bietet zahlreiche schöne Plätze in der Natur. Das See- und Freibad Spiez lädt ein zum Badevergnügen im geheizten Schwimmbad oder im erfrischenden Thunersee. Die längste Wasserrutschbahn im Berner Oberland, Sprungbrett, Beach-Volleyball und Tischtennis sind weitere Bausteine für Ihren Erlebnistag am Thunersee.

Oberhofen

Oberhofen liegt am Tor zum Berner Oberland und bietet sich geradezu zum Verweilen an. Es ist Ausgangsort für eine der vielen Ausflugsmöglichkeiten am und auf dem Thunersee und ins Berner Oberland. Der Schlossgarten des Schlosses Oberhofen ist einer der schönsten in der Alpenregion und ein herausragendes Kulturgut. Im Strandbad Oberhofen können Sie im Sommer an herrlicher Lage einen Sprung ins kühle Nass des Thunersees machen, oder lassen Sie sich kulinarisch in einem der vielen Restaurants im Ort verwöhnen. Geniessen Sie im Justistal die Ruhe und eine herrliche Aussicht auf die verschneiten Berge mit dem Thuner- oder Brienzersee.

Schwanden/Sigriswil

Die Ferienregion bietet nebst Wassersport viele Wandermöglichkeiten vom Seegebiet bis hinauf in felsige Höhen. Im Skigebiet Schwanden/Sigriswil (1.050 - 1.440m ü.M.) finden Sie in der herrlichen Landschaft prächtige Pisten und leistungsfähige Skilifte und Trainingslifte vor. In Schwanden und im Justistal werden bis 25 km Langlaufloipen für Skating und Klassisch geboten.

Der Brienzersee

Der Brienzersee auf 564 m. ü. M ist ein typischer Alpenrandsee inmitten der imposanten Bergkulisse des Berner Oberlands. Der See wird von der Aare, welche ihn bei Bönnigen verlässt und eine Vielzahl kleinerer Bäche gespiesen. Eine Schifffahrt auf dem türkisgrüne Brienzersee mit seinen steilen Ufern ist ein eindrückliches Erlebnis.  Vor allem während der Sommerzeit werden neben den regulären Kursen mehrere Spezialfahrten angeboten: z.B. die "Indian Dinner Cruise", die "Fisch und Jazz-Fahrt" auf dem Dampfschiff oder die "Swiss Dinner Cruise".

Brienz

Das typische Schweizer Chaletdorf Brienz (571m, 2900 Einw.) am schönen, türkisfarbenen Brienzersee gelegen, ist umgeben von einer reizvollen Berglandschaft. Brienz ist Mittelpunkt der Oberländer Holzschnitzkunst. Die Brunngasse in Brienz ist weit über die Landesgrenze bekannt. Die meisten Häuser an der Gasse stammen aus dem 18. Jahrhundert. Die Hausbewohner schmücken ihre Häuser passend zu jeder Jahreszeit. Ein Spaziergang am See entlang des Quais bietet Erholung vom Alltagsstress. Auf Wassernixen und Sonnenanbeter wartet in Brienz am See ein Familien-Strandbad mit Kinderplanschbecken und grosser Liegewiese. Brienz ist idealer Ausgangspunkt um ins Skigebiet Axalp zu gelangen.

Wandern und Ausflüge

Ein Schiff-Ausflugsziel am Brienzersee ist der Giessbachfall am Südufer des Brienzersees. Der tosende Wasserfall stürzt sich in mehreren Stufen über total 500 Meter in den See. Von der  Schifflandestelle Giessbach-See gelangt man zu Fuss, oder mit der Standseilbahn zum Grandhotel Giessbach, das einem Märchenschloss ähnlich sieht. Dort hat man eine herrliche Aussicht auf den Wasserfall. Die älteste Standseilbahn Europas führt von der Schiffstation Giessbach direkt zum Hotel und zum imposanten Wasserfall.

Freilichtmuseum Ballenberg in Brienz

Ein beeindruckendes Bild von der vergangenen ländlichen Schweiz vermittelt das Freilichtmuseum Ballenberg. Auf 66 ha alpiner Landschaft wurden bisher über 100 originale, jahrhundertealte Häuser und Bauernhöfe aus allen Landesteilen der Schweiz wieder aufgebaut und original eingerichtet. Ebenfalls gibt es 250 einheimische Bauernhoftiere zu entdecken.

Interaktive 360°-Webcam - Brienzer-Rothorn/Gipfel

Brienzer Rothorn

Auf dem Brienzer Rothorn (2350m) kommen die Besucher in den Genuss eines atemberaubenden 360°-Panoramas mit bester Sicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau sowie bis zu 690 weiteren Gipfel. Dazu der grün schimmernde Brienzer See. Ab Sörenberg fährt ganzjährig eine Luftseilbahn und ab Brienz fährt während den Sommermonaten die einzige fahrplanmässig verkehrende Dampfzahnradbahn der Schweiz aufs Brienzer Rothorn.

Winter: Skibetrieb mit der Luftseilbahn Sörenberg und dem Sessellift Eisee.

Interaktive 360°-Webcam - Giessbach-Axalp: 24 Std.

Ski- und Wandergebiet Axalp

Die Axalp liegt rund 1535 m über Meer in der Gemeinde Brienz. Sie ist mit dem Postauto oder dem Privatauto in 35 Minuten ab Brienz erreichbar. Von der Axalp aus haben Sie eine einmalige Sicht auf die umliegenden Berge und den Brienzersee. Vom Frühjahr bis zum Herbst können viele Wander- und Bergwege begangen werden. Zum Hinterburgseeli führt ein Schnitzlerweg: Entlang des Weges sind viele Figuren zu bewundern, welche von Brienzer Holzschnitzerinnen und -schnitzern aus Baumstrünken erschaffen wurden. Ein Postbus bringt Sie bequem in das kleine, herrliche Familien Wintersportgebiet. Geniessen Sie einen erholsamen Winterurlaub hoch über dem Brienzersee!

Ski, Snow & Ice

Pistenplan Axalp mit Legende

Wer Skiferien auf der Axalp macht, den erwartet ein kleines, aber feines Wintersportgebiet. Im Skigebiet Brienz – Axalp stehen 15 km gespurte Pisten jeden Schwierigkeitsgrades und für jedes Können zur Verfügung. Es gibt viele Freeride-Routen. Die Axalp ist sehr kinder- und familienfreundlich.

  • 1 Sesselbahn (3-er), 3 Schlepplifte und 2 Kinderlifte
  • 11 km blaue Pisten für leichte Abfahrten
  • 1,5 km rote Pisten für mittelschwere Abfahrten
  • 2,5 km schwarze Pisten für anspruchsvolle Abfahrten
  • 3 km ungespurte Abfahrtspiste
  • Axiland - 2 kostenlose Kinderlifte
  • Snowpark - auf der Windegg
  • Schlittelwege: Windegg - Chrutmettli - Dotzweg = 3 km und Alpengasthof – Restaurant Bellevue = 0.5 km
  • Langlauf Klassisch/ Skating 2 km
  • Winterwanderwege: Windegg – Chrutmettli – Axalp 1.5 h (3.5 km) und Axalp Rundweg 1.5 h (4 km)
  • 2 Schneeschuhwanderwege, 11 km

Das Haslital

Die Ferienregion Haslital liegt zwischen Interlaken und Luzern eingebettet zwischen den Pässen Brünig, Grosse Scheidegg, Susten und Grimsel. Liebliche Alpen und sonnige Weiden, hohe Berge und schroffe Felswände, stille Bergseen und sprudelnde Bäche: Das Haslital vereint spannende Gegensätze und ist ein Bergsport- und Skitourenzentrum von seltener Vielfalt und grosser Tradition. Die drei Haupttourismusorte sind Meiringen, Hasliberg und Innertkirchen. In der Sportarena «Haslital. Berner Oberland» finden Sie die ganze Palette an Sportangeboten. Ob Wandern, Biken, Klettern, Schwimmen, Tennis im Sommer oder Skifahren, Langlauf, Schneeschuhlaufen, Winterwandern im Winter. Viele Sehenswürdigkeiten im Haslital haben mit dem eisigen Gletscherwasser der nahen Berge zu tun, so etwa die Aareschlucht, oder die stiebenden Reichenbachfällen zu denen eine nostalgische Standseilbahn führt.

Meiringen

Meiringen liegt zwischen dem Brienzersee und dem Grimselpass. Sehenswert ist seine Pfarrkirche St. Michael (1684), welche die Dorfbrände von 1879 und 1891 überstanden hat. Meiringen beherbergt auch ein Museum für den berühmten Meisterdetektiv Sherlock Holmes. Der italienische Zuckerbäcker Gasparini soll angeblich um 1600 (oder 1720?) erstmals ein Dessert aus Zucker und Eischnee kreiert haben, das er nach dem Dorf benannte: Aus Meiringen wurde Meringue.

Meiringen-Hasliberg

Das Wintersportgebiet Meiringen-Hasliberg verfügt über moderne Transportanlagen, darunter auch die 8er Gondelbahn Eagle Express auf Planplatten mit dem Panoramarestaurant Alpentower. Die Skiarena bietet insgesamt 60 km präparierten Pisten bis auf 2433 m ü.M. Es stehen den Gästen diverse Restaurants und Pistenbeizli zur Auswahl - von heimelig bis ausgelassen.

Interaktive 360°-Webcam - Bidmi, Hasliberg: 24 Std

Film/Video

Ski, Snow & Ice

Pistenplan Meiringen-Hasliberg

  • 13 Transportanlagen, 60 Pistenkilometer
  • 20 km blaue Pisten für leichte Abfahrten
  • 37 km rote Pisten für mittelschwere Abfahrten
  • 3 km schwarze Pisten für anspruchsvolle Abfahrten
  • Ski- und Snowboardschule Meiringen-Hasliberg Telefon: +41 33 972 51 41
  • Skihäsliland Bidmi mit einem Karussell, 3 Kinderskiliften, zwei Kleinkinder-Skiliften, einem Snowboard Lift und einem Kleinkinder-Förderband
  • Audi Skicross Park Hääggen-Mägisalp
  • Skiline Höhenmeter-Check
  • Hasliberg bietet fantastische Möglichkeiten fü Freeriding
  • 6 km Schlittelpisten Mägisalp - Bidmi und Käserstatt - Lischen
  • Legendär ist die 5,5 Kilometer lange rasante Schlittelpiste von der Grossen Scheidegg durchs Rosenlauital hinab zur Schwarzwaldalp. Von Meiringen bringt Sie die Postauto-Rosenlaui-Linie ins Rosenlauital.
  • 25 km präparierte Winterwanderwege
  • 20 km Schneeschuhrouten
  • Die 1.5 km lange Langlauf-Loipe Bidmi startet beim Bidmiseeli
  • Nordic Zentrum Gadmen 15 km Langlauf-Loipe klassisch und skating, Nachtloipe: 5 km

Wandern und Sommersport

  • Auf der Sonnenterrasse Hasliberg warten im Sommer über 30 km Wander-, Berg- und Spazierwege darauf, entdeckt zu werden.
  • Mountainbiking: Mit einer Sommertageskarte transportieren die Bergbahnen die Bikes gratis bis nach Käserstatt und Mägisalp
  • 3 km lange Fahrt mit dem Trotti Bike von Mägisalp nach Bidmi
  • Mit dem Monster-Trotti von Käserstatt nach Lischen über die speziell hergestellte Freeride Piste, über Stock und Stein
  • Gleitschirmfliegen: Fluggebiete Planplatten, Reuti, Axalp, Gummenalp und Hüttstett
  • Bergwanderungen im Haslital

Highlights

  • Aareschlucht - Die 180 Meter tiefe Schlucht mit senkrecht abfallenden Wänden, Grotten und Kesseln kann man auf einem 1400 Meter langen Steg gefahr- und mühelos durchqueren.
  • Rosenlauital mit Gletscherschlucht - Idyllisches Tal mit geballter Wasserkraft in der Gletscherschlucht.
  • Reichenbachfälle - Mehrere imposante Wasserfälle, erschlossen mit einer Standseilbahn, landschaftlich reizvolle Todesstätte der Romanfigur Sherlock Holmes
  • Alpen Tower auf Planplatten - Panoramarestaurant im Skigebiet Hasliberg auf 2250m mit 360°-Rundsicht auf die umgebenden Bergketten
  • 4-Pässefahrt z.B. im typischsten Schweizer Transportmittel, dem gelben Postauto - Fahrt über Grimsel, Nufenen, Gotthard, Susten durch karge, schöne Fels- und Gebirgslandschaften
  • Gelmerbahn - Die steilste Standseilbahn der Welt mit 106% Steigung! am Grimselpass führt zum gleichnamigen Stausee. Trift-Hängeseilbrücke - 102 Meter lange, höchstgelegene Hängeseilbrücke Europas am Triftgletscher über dem Gadmental, darunter 80m Nichts bis zum eisgrünen Wasser des Triftsees - ein Stück nepalesische Brückenbaukunst in der Schweiz.
  • Sherlock Holmes Museum Meiringen - Mit zahlreichen Gegenständen aus den Geschichten des Detektivs und dem nachgebildeten viktorianischen Salon in der Baker Street 221b London.
 

Hotel buchen, Hotel Reservation zu besten Preisen

Ferienwohnungen - das beste Angebot finden

  AlpenLink.CH © 2014 - Alle Rechte vorbehalten