Startseite | Impressum

Ferien in Leukerbad, Lötschental, Visp-Bürchen

Leukerbad

Der bekannte Wintersport und grösste Thermalbade- und Wellnessferienort der Alpen liegt auf einer Bergterrasse im nördlich der Rhône gelegenen Dalatal. Ob für ein Wellness-Wochenende oder für einen längeren Aufenthalt, kombiniert mit Wandern oder Skifahren, das mineralreiche Thermalwasser, das abwechslungsreiche Wellness Angebot und die herrliche Bergkulisse garantieren einen entspannenden Aufenthalt.

Interaktive 360°-Webcam- Leukerbad Therme: 24 Std.

Thermalbäder + Wellness

Leukerbad ist der grösste Thermalbadeferienort der Alpen. Hier sprudeln täglich 3.9 Millionen Liter bis zu 51 Grad Celsius warmes, natürliches Thermalwasser in die Becken der Thermen und verwöhnen Körper und Geist. In 30 Thermalpools bieten Entspannung nach der sportlichen Betätigung. Über 300 verschiedene Wellness Anwendungen warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Im Walliser Saunadorf in der Walliser Alpentherme & Spa Leukerbad bringen Sie Ihren Körper auf insgesamt 300 m2 zum Schwitzen und stärken Ihr Immunsystem.

Skigebiet Torrent ( 1'411 m ü.M. bis 2610 m ü.M.)

  • 2.5km blaue Pisten für leichte Abfahrten
  • 20km rote Pisten für mittelschwere Abfahrten
  • 27.5km schwarze Pisten für anspruchsvolle Abfahrten
  • Fun-Park mit 3 Kickern, 4 Rails und weiteren diversen Obstacles
  • Snowliland - eine kleine Skiarena bei der Rinderhütte, wo Kinder auf spielerische Art und Weise ins Skifahren eingeführt werden.
  • 40 Kilometer präparierte Winterwege
  • Langlaufparadies mit verschiedensten Loipen auf einer Gesamtlänge von 12 km, 6 km klassisch und 6 km skating.
  • Gleitschirmfliegen ab Rinderhütte auf Torrent (2.310 m ü. M.)
  • Leukerbad Tourismus Winterfilm

Gemmi (2350 m.ü.M.)

Die Fahrt mit der Gemmi bietet einen wunderbaren Rundblick auf die höchsten Schweizerberge (Mischabelgruppe, Monte Rosa, Weisshorn, Matterhorn) und die Berner Alpen.

Wintererlebnisse auf der Gemmi

  • Traditioneller Winterwanderweg vom Gemmipass nach Sunnbühl
  • 18 Kilometer gespurte Schneeschuhstrecken in der Region Gemmi oder in der Umgebung von Albinen. Markierte Schneeschuh Routen: Route Jägerboden 5.0 km /2.5 Std und die Panorama Route 8.5 km / 4.5 Std.
  • Schlittelpisten 1,2 km und 1,5 km auf dem Gemmipass zum Daubensee, eingebettet in eine herrlichen Landschaft.
  • Langlauf- und Skatingloipen, am Daubensee (7 km) und im Lämmernboden (10 km)
  • Fussgängerweg entlang der Langlauf-Loipen
  • Snowkiten über den Daubensee

Wandern, Biken, Erlebnisse im Sommer

Wanderungen, leichte Bergtouren oder gar auf den Wildstrubel oder das Rinderhorn? Die zwei hochalpinen Erholungszonen Gemmi und Torrent bieten im Sommer einzigartige Wandergebiete. Über 200 Kilometer gut ausgeschilderte Wanderwege stehen von Frühling bis Herbst bereit und laden zu einigen der schönsten Wanderungen der Schweiz ein. Die Gemmi ist im Sommer eines der schönsten Wandergebiete mit Verbindung zu Adelboden und Kandersteg. Naheliegende Gletscher und wunderschöne Bergseen machen die Gemmi zum Wandereldorado! Richtige Outdoorfreaks, die längere Hochgebirgswanderungen bevorzugen, sollten die traditionellen Verbindungen vom Lötschental über den Restipass, von Crans-Montana über die Varneralpe oder gleich die Wildstrubeltour ausprobieren. Beim Mountainbiken auf spannenden, kurvenreichen Routen können Sie Torrent erobern. Testen Sie die Monster-Trottis auf einer rasanten Abfahrt, besuchen Sie das traditionelle Schaukäsen auf der Torrentalp.

Video

Visp-Vispertal

Das Vispertal ist Seitental des Rhonetals. Es beginnt beim Zusammenfluss des Saastals und des Mattertals bei Stalden und endet bei Visp. Durchflossen wird das Tal von der Vispa, einem Fluss, der sich bei Stalden durch den Zusammenfluss der Saaser Vispa und der Matter Vispa bildet. Das Vispertal ist die niederschlagsärmste Region der Schweiz und bietet fast garantierten Sonnenschein. Im höchsten Weinberg Europas bei Visperterminen gedeiht der berühmte Heida-Wein bis auf 1’150m ü.M.

Visp

Das Städtchen Visp liegt am Eingang des Vispertales. Visp hat eine wunderschöne Altstadt mit italienischem Ambiente. In der attraktiven, autofreien Bahnhofstrasse mit familienfreundlicher Fussgängerzone finden Sie ein vielseitiges Einkaufsangebot sowie viele lauschige Gartenrestaurants. Visp ist der ideale Ausgangspunkt für das gesamte Tourismusangebot im Oberwallis. Neben den weltbekannten Destinationen Zermatt und Saas-Fee befinden sich eine Vielzahl von kleineren und mittleren Stationen in der Region rund um Visp.

Visperterminen (1378 m ü.M. )

Das Heida-Dorf Visperterminen liegt am Taleingang des vorderen Vispertales. Das wunderschöne Berggebiet bietet einen imposanten Ausblicken auf die höchsten Berge der Schweiz. Eine Sesselbahn führt Sie vom Dorf durch idyllische Nadelwälder bis auf 2’000m ü.M. und erschliesst ein kinderfreundliches, schneesicheres Skigebiet und ein Paradies für Wanderer.

Video

Interaktive 360°-Webcam - Visperterminen: 24 Std.

Ski, Board & Snow

Pistenplan Visperterminen

  • Eine Sesselbahn führt vom Dorf durch idyllische Nadelwälder hinauf bis ins schneesichere Skigebiet auf 2000 m ü. M.
  • 3.5 km blaue Pisten für leichte Abfahrten
  • 12.5 km rote Pisten für mittelschwere Abfahrten
  • 4.5 km schwarze Pisten für anspruchsvolle Abfahrten
  • 2 Skilifte + 2 Übungslifte
  • Gleich unterhalb der Rothorn-Station gibt’s neu einen kleinen Snow-Park
  • Über 100 Kilometern markierten Schneeschuh-Trails rund um Visp
  • Der 7 km lange Schlittelweg ist nicht nur einer der längsten im Wallis, sondern auch der sonnigste!
  • Perfekt präparierte Natureisbahn

Sommewandern & Erlebnisse

Im Sommer ist Visperterminen beliebt für unzählige Wanderungen. Die unberührte Landschaft mit klaren Bergseen, Suonen und atemberaubender Aussicht wird sie verzaubern. Im Sommer sind die Kühe und Schafe auf der Sommeralpe, dem Nanztal. Im Dorf könne sie beim Minigolf, einer geführten Besichtigung des Dorfmuseums oder einer Weindegustation ruhige, genussvolle Stundenerleben.

Heida-Gletscherwein

Der Rebberg von Visperterminen, mit 42 Hektaren Reben, liegt auf einer Höhe zwischen 650 und 1'150 m ü.M. und ist Europas höchster Weinberg. Der qualitativ hochwertige "Heida" Weisswein ist ein sehr würziger und spezieller Weisswein, harmonisch, körperreich und mit ausgewogener Säure.

Stalden-Staldenried-Gspon

Bei Stalden treffen sich das Saastal sowie das Mattertal. Zahlreiche Brücken aus unterschiedlichen Epochen belegen dass Stalden schon früh eine wichtige Drehscheibe für den Transport von Waren war. Staldenried ist auf einer Strasse sowie mit einer Luftseilbahn von Stalden aus erreichbar. Die Luftseilbahn geht in einer zweiten Sektion weiter hinauf bis zum Weiler Gspon. Der einmalige Blick auf die Bergwelt mit dem markanten Bietschhorn, sowie der Balfringruppe und den umgebenden Gletschern machen Staldenried und das autofreie Gspon zum erstklassigen Wander- und Skigebiet.

Die Sonnenstube Staldenried - Gspon zeichnet sich nebst der Familienfreundlichkeit vor allem durch die interessanten und vielseitigen Wandermöglichkeiten aus. Die bestens markierten Wege bieten kleinere und grössere Touren, stets umgeben von unserer herrlichen Natur; in Staldenried- Gspon wandern Sie durch die höchsten Arven-Wälder der Alpen. Spannend ist der Marsch entlang der „Gsponeri“ und „Finileri“ den höchsten noch intakten Suonen (Wasserleitungen) Europas!

  • 1 Luftseilbahn + 2 Skilifte
  • 5 km rote mittelschwere Pisten
  • Snowboardpiste am Skilift Unterrat, Waldegg und Gspon
  • 10 km Schneeschuhtrail
  • 4 km Winterwanderwege

Moosalp-Augstbordregion

Die Bergdörfer Bürchen, Törbel, Embd, Unterbäch und Zeneggen liegen an wunderbarer Hanglage, eingebettet in sanfte Hügel, etwa 15 Autominuten oberhalb von Visp und bieten unvergessliche sonnige Wanderferien auf 500 km markierten Wanderwegen und 70 km markierten Mountainbikewegen zwischen 1200 - 2000 m ü.M. Der Regional Skipass (Bürchen/Törbel, Unterbäch, Eischoll, Visperterminen, Gspon) bietet Abwechslung in den Skiferien. 12 Skilifte, 3 Sesselbahnen stehen für 45 km schneesichere Abfahrtspisten und 20 km ausgeschilderte Winterwanderwege bereit. Der Panorama-Winterwanderweg Moosalp führt Sie von Törbel über Zeneggen/Hellela, Bürchen bis nach Brandalp/Unterbäch und verbindet so 4 verschiedene Gemeinden. Die Ferienregionen Bürchen-Moosalp und Unterbäch-Ginals sind übersichtlich und familienfreundlich.

Bürchen-Moosalp Ski & Snow

Pistenplan Moosalp-Bürchen

  • Kinder bis 9 Jahre fahren Kindergratis Ski!
  • 1 Sessellift, 9 Skillifte von 1500 - 2550 m ü.M
  • 25 km Pisten
  • Speedpiste mit Geschwindigkeitsmessung unterhalb der Bergstation des Sessellifts direkt bei der Aprés-Skibar Paradiesli
  • Kinderskiparadies Bodmen
  • Kinder Snowpark am Blattlift, mit kleinen Rails und Boxen, kleinen Sprüngen und auch einer kleinen Steilwandkurve
  • Die Natur geniessen auf 35km Winterwanderwegen in der Moosalpregion.
  • Die Moosalp- Augstbordregion bietet zahlreiche markierte Schneeschuh-Trails.
  • 5.5 km Schlittelpiste Moosalp - Bürchen und 500 m Schlittelplausch Bodmen vor allem für Kinder.
  • 25 km gespurte Langlaufloipen im Gebiet Hellela und Moosalp
  • Auf rund 2000 Meter über Meer befindet sich die Langlauf-Rundloipe Moosalp.
  • Snowtubing-Piste in den Bodmen oder auf der Moosalp

Interaktive 360°-Webcam - Bürchen Bodmen: 24 Std.

Interaktive 360°-Webcam - Unterbäch/Dorf: 24 Std.

Unterbäch-Ginals Ski & Snow

Pistenplan Unterbäch-Ginals

  • Kinder bis 9 Jahre fahren Kindergratis Ski!
  • 2 Sessellift, 3 Skillifte von 1220 - 2500 m ü. M.
  • 20 km Pisten
  • Kinderskiparadies Unterbäch
  • Die Natur geniessen auf 35km Winterwanderwegen in der Moosalpregion.
  • Die Moosalp- Augstbordregion bietet zahlreiche markierte Schneeschuh-Trails.
  • 5 km Schlittelpiste Brandalp - Unterbäch
  • 25 km gespurte Langlaufloipen im Gebiet Hellela und Moosalp
  • Auf rund 2000 Meter über Meer befindet sich die Langlauf-Rundloipe Moosalp.

Sommerwandern und Erlebnisse

  • Die Moosalpregion gilt als eines der schönsten Wanderparadiese im Oberwallis. Durch dichte Wälder entlang unserer Suonen können Sie die atemberaubende Natur rund um das Augstbordhorn geniessen. Neben den 500 km markierten Wanderwegen bieten wir Ihnen farbenprächtige Alpwiesen mit Feuerstellen, Picknick- Plätzen, Ruhebänklein und Panorama- Aussichtspunkte, bei denen Sie die wunderschöne Bergwelt der Walliser Alpen geniessen können.
  • Rund 70 Kilometer ausgeschilderte Bikewege für Cross Country Biker und Downhiller. Ein spezieller Tipp für Downhill Fahrer ist die Strecke Unterbäch-Raron: Nach der rasanten Abfahrt steigen Sie in die Luftseilbahn und erreichen bequem somit wieder Ihren Ausgangspunkt.
  • Trottiabfahrt von Ginals nach Unterbäch (11 km)
  • Minigolfanlage in Bodmen Bürchen mit 18 kniffligen Löchern.

Eischoll (1220m - 2200m ü.M.)

Im Winter finden Sie in Eischoll 15km erstklassig präparierte Skipisten mit 1 Sesselbahn, 1 Skilift und 1 Anfängerlift. Eischoll und Oberems bieten gut markierte Schneeschuhtrails. Schlittschuhlaufen in Turtmann und Agarn sind eine willkommene Abwechslung.

Lötschental - Lötschberg

Das Lötschental liegt eingebettet zwischen den Berner und Walliser Alpen. Es ist das grösste nördliche Seitental der Rhône. Das rund zwanzig Kilometer lange Tal ist von etwa 20 mehr als 3000 Meter hohen Bergen umgeben, darunter das Bietschhorn (3934 m), das Hockenhorn (3293 m), das Wilerhorn (3307 m) und der Petersgrat (3205 m). Südliche und östliche Teile des Lötschentals gehören zum UNESCO-Welterbe Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn. Am Lötschberg unterquert der 34,6 Kilometer lange Lötschberg-Basistunnel (Eisenbahntunnel) zwischen Frutigen im Berner Oberland und Raron die nördliche Alpenkette.

Lauchernalp

In Wiler befindet sich die Talstation der Luftseilbahn Wiler-Lauchernalp AG, welche von 1419 m ü.M. auf 1969 m ü.M.steigt. Das sonnige Skigebiet bietet 55 km schneesichere Pisten bis auf 3‘111 m ü. M. Dort herrschen fast ganzjährig perfekte Schneebedingungen und die vielen Freeride-Passagen sind selbst in den Hochphasen der Wintersaison in ausgesprochen gutem Zustand.

Interaktive 360°-Webcam - Lauchernalp: 24 Std.

Ski, Board & Snow

Pistenplan-Panorama Lauchernalp

  • 1 Luftseilbahn, 2 Sesselbahnen, 2i Skilifte und 1 Gletscherbahn
  • 55 km schneesichere Pisten bis auf 3‘111 m ü. M.
  • 20 km blaue Pisten für leichte Abfahrten
  • 17 km rote Pisten für mittelschwere Abfahrten
  • 18 km schwarze Abfahrte für anspruchsvolle Abfahrten
  • 14 km lange Abfahrt Hockenhorngrat (3'111 m) – Wiler
  • Langlauf auf 24 km präparierten Pisten
  • 7 km Schlittelspass Lauchernalp – Wiler
  • Schneeschuhtrail Lauchernalp, 5 km
  • 50 km Winterwanderwege, u.a. Winterwanderweg auf über 3'000 Metern Höhe mit Panoramablick auf mehr als 40 Viertausender.
  • Im Snowli-Land können die Kids spielen, malen oder sich auf der Hüpfburg austoben.

Sommer Wandern und Erlebnisse

  • 200 km markierte Wanderwege für Genusswanderer.
  • Bergkristallen suchen "strahlen" mit der ganzen Familie
  • eine Vielzahl von spannenden Bike-Touren
  • Monstertrottinett ab der Bergstation der Luftseilbahn Wiler-Lauchernalp auf einer gut ausgebaute Strasse nach Wiler

Raron-Niedergesteln

Raron: das Rilkedorf. Niedergesteln: das Ritterdorf. St.German: das Weindorf. Hier erleben Sie Natur, Geschichte, Kunst und Kultur. Wie die Finger einer Hand laufen an der Südseite des Bietschhorns (»UNESCO-Weltnaturerbe«) zahlreiche Täler wie das Bietschtal oder das Jolital von der alpinen Stufe hinab bis in das mediterran geprägte Rhonetal. St.German gehört zur Gemeinde Raron und liegt inmitten von Rebbergen. Das Ritterdorf Niedergesteln beherbergt die Gestelnburg zwischen Raron und Gampel.

Ausserberg (1008 m ü.M.) - Sonnige Halden

Eingebettet in eine vielseitige und wildromantische Landschaft liegt Ausserberg auf 1007 Metern über Meer am Hang zwischen dem Bietsch- und Baltschiedertal an der Lötschberg Südrampe. Das Gemeindegebiet erstreckt sich vom Rotten bis zum Wiwannihorn (3,001m ü.M.). Die besondere Atmosphäre im Dorfkern ist geprägt von uralten Walliser Häusern und zahlreichen typischen Holzstadeln. In einigen dieser Häuser überwintern noch heute Schwarznasenschafe und Schwarzhalsziegen. Am heissen und trockenen Südhang macht vor allem das mangelnde Wasser zu schaffen. Unter Einsatz des eigenen Lebens wurden von den Bewohnern entlang der schroffen Felswände kühne Wasserleitungen, Suonen, gebaut. Dicht am Fusse der sonnigen Halden des Lötschbergs liegt der Eingang zum wildromantischen Baltschiedertal, wo der berüchtigte Baltschiederbach in den Talgrund herausströmt. Das Tal gilt als längstes, grösstes und zugleich schönstes Tal im südlichen Bietschhornmassiv. Wer ins Baltschiedertal wandert, blickt stets ins Antlitz des prächtigen Stockhorns.

Sommer an den Sonnigen Halden

Die Sonnigen Halden sind das Wanderparadies par excellence. Die Region im UNESCO-Welterbes bietet mit ihrer Unberührtheit einzigartige Wandererlebnisse. Der klassische Höhenweg Lötschberg-Südrampe fasziniert Wanderer jeder Altersgruppe mit seinem Wechselspiel zwischen alpiner und mediterraner Vegetation, spektakulären eisenbahntechnischen Bauten, fantastischen Aussichten und spannenden Einblicken in die Tradition der Oberwalliser Bergdörfer. Die Suonenwanderungen bieten Nervenkitzel über Abgründen und durch Tunnel, Felsen, Geröll und schattige Wäldchen. Über 70 Seillängen, verschiedene Klettergärten, 22 Mehrseillängenrouten - die Klettergebiete rund ums Wiwanni- und Augstkummenhorn bieten fast unzählige Möglichkeiten für Kletterer aller Leistungsklassen.

  AlpenLink.CH © 2014 - Alle Rechte vorbehalten