Startseite | Impressum

Ferien im Glarnerland planen

Ferienregionen im Glarnerland

Der Kanton Glarus

Der Kanton umfasst das Einzugsgebiet der Linth bis zum Walensee und die Linthebene westlich der Linth bis Bilten sowie den Kerenzerberg. Grosse Höhenunterschiede (414m - 3'614 m ü. M. ) widerspiegeln sich im Klima: Es wechselt innerhalb weniger Kilometer von mild am Walensee mit seiner südländischen Pflanzenwelt zu hochalpin auf den vergletscherten Berggipfeln. Im Glarnerland treffen reizvolle Gegensätze aufeinander: hier die traditionsreiche Industriekultur, dort die beeindruckende Bergwelt mit dem UNESCO Welterbe, der Tektonikarena Sardona.

Sommer

Wer seine Freizeit aktiv in der Natur geniessen will, der ist im Glarnerland genau richtig. Dazu gehören Spaziergänge auf einem der vielen Themenwanderwege, baden, fischen, wandern, biken, klettern oder mit dem Gleitschirm fliegen.

Winter

Im Winter gehört Schnee zum Glarnerland wie der Schabziger. Bekannte und beliebte Schneesportgebiete wie Elm, Braunwald und Kerenzerberger-Mullern/Fronalp sind nur eine Stunde von Zürich entfernt. Die Infrastruktur ist gut ausgebaut und leistungsfähig, sodass hier keiner Schlange stehen muss.

Highlights

  • Tschingelhörner mit dem Martinsloch - Naturschauspiel und Teil des UNESCO Welterbes Tektonikarena Sardona. Bei schönem Wetter scheint die Sonne zweimal im Jahr (12./13. März und 1./2. Oktober) durch das Martinsloch genau auf den Kirchturm von Elm.
  • Tektonikarena Sardona - anhand der Glarner Hauptüberschiebung, am berühmtesten geologischen Aufschluss der Schweiz, erkannte man, wie Gebirge durch Deckenüberschiebungen entstanden sind.
  • Traditionsreiche Industriekultur - Das Glarnerland ist eine der am stärksten industrialisierten Regionen der Schweiz. Viele Betriebe (Schoggi, Schabziger, Strom oder Papier) sind für die Öffentlichkeit zugänglich.
  • Freulerpalast in Näfels - ist das ekanntests Gebäude im Kanton Glarus (von 1648). Im Bereich des Haus- und Schlossbaus ist sogar das bedeutendste Gesamtkunstwerk der Schweiz aus dem 17. Jahrhundert.
  • Klöntalersee - künstlich gestauter Bergsee; fjordähnlich und berühmt für seine traumhaften Spiegelungen. Lädt im Sommer zu Wassersport und Fischen und im Winter zum Eistauchen und Schlittschuhlaufen ein.
  • Via Ferrata - die Klettersteige von Braunwald über vier Gipfel gehören zu den Attraktivsten der östlichen Alpen.
  • Elm - der Dorfkern des Bilderbuchdorfs mit seinen eindrücklichen Strick-Holzbauten steht unter Heimatschutz und wurde mit dem Wakkerpreis ausgezeichnet.
  • Zigerstöckli - bekannter Glarner Frischkäse. Der Glarner Schabziger gilt als das älteste Markenprodukt der Schweiz.
  • Landsgemeinde - am ersten Sonntag im Mai versammeln sich Bürgerinnen und Bürger auf dem Zaunplatz in Glarus und bestimmen durch Handerheben über die Geschicke des Kantons

Hotels buchen zu besten Preisen

Ferienwohnungen - das beste Angebot finden

  AlpenLink.CH © 2014 - Alle Rechte vorbehalten